Unternehmen    |   Leistung    |   Design    |   Presse    |   Shop    |   English    
    Kontakt
    Kontakt | Impressum | Datenschutz
Datenschutzerklärung

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. Art. 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und das Interesse an unseren Dienstleistungen rund um Papeterieprodukte und Geschenkartikel. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseite sicher und wohlfühlen. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Sie können die Website der b.sonders GmbH grundsätzlich ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Zwecks Bereitstellung und Sicherheit unseres Internetangebotes werden bei jedem Zugriff auf unsere Internetpräsenz Nutzungsdaten durch den von Ihnen verwendeten Browser an den von uns genutzten Server unseres Internetproviders (1&1 Internet SE) am Standort Deutschland übermittelt. Folgende Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • URL der verweisenden Webseite
  • abgerufene Datei
  • Menge der gesendeten Daten
  • Browsertyp und -version
  • Betriebssystem
  • IP-Adresse

Aus Gründen der technischen Sicherheit, insbesondere zur Abwehr von Angriffsversuchen auf unseren Webserver, werden diese Daten vom Internetprovider kurzzeitig datenschutzkonform protokolliert: Die Speicherdauer der Daten beträgt 7 Tage.

Es ist uns nicht möglich, diese Nutzungsdaten einer bestimmten Person zuzuordnen; eine Zusammenführung bzw. ein Abgleich der Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Generell erfolgt keine Weitergabe der protokollierten Nutzungsdaten an Dritte, auch nicht in Auszügen, außer die Weitergabe wurde gerichtlich angeordnet oder ist im Falle von Angriffen auf unsere IT-Strukturen zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich.

Zur rechtskonformen Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz nach Art. 28 DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) wurde eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung (ADV) mit dem technischen Ansprechpartner und Zonenverwalter abgeschlossen.

Erhebung weiterer Daten

Es findet keine darüber hinausgehende Datenerhebung statt. Soweit Sie sich per E-Mail oder Telefon an uns wenden, werden wir die von Ihnen bereitwillig angegebenen personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer(n) und alle von Ihnen gemachten Angaben ausschließlich dazu nutzen, um vorvertragliche Anfragen zu beantworten oder für die Leistungserbringung und Abwicklung unserer Vertragsbeziehung sowie zu Abrechnungszwecken (vgl. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO). Nach vollständiger Abwicklung eines Vertrages werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte

Bei einer Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte beachten wir selbstverständlich die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung (Erwägungsgrund 40 DSGVO). Das heißt, dass wir zum Beispiel die Daten unserer Kunden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO an einen Lieferanten oder externen Partner weitergeben, wenn dies erforderlich ist für die Erfüllung des Vertrages – eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt aber nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben (vgl. Art. 4 Ziff. 11 sowie Art. 7 DSGVO).

Bewerberdatenschutz

Wenn Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens per E-Mail kontaktieren oder uns eine schriftliche Bewerbung auf dem Postweg zukommen lassen, erfassen wir die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zweckgebunden (Bewerbermanagement); eine Eingangsbestätigung mit den nötigen Informationen über den Zweck der Datenerhebung und die Dauer der Datenaufbewahrung gemäß Art. 13 DSGVO wird Ihnen zugestellt, eine schriftliche Verfahrensdokumentation begleitet den gesamten Bewerbungsprozess. Ein Transfer von Bewerberdaten in Drittstaaten (etwa zur Speicherung in einer Cloud) erfolgt grundsätzlich nicht. – Die von Bewerbern eingereichten Daten werden nur für diejenigen Personen einsehbar gemacht, die unmittelbar in den Einstellungsprozess einbezogen sind und deren Beteiligung erforderlich ist. Die erfassten Daten abgelehnter Kandidaten werden auf der Grundlage des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) noch für längstens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens aufbewahrt und danach gelöscht.

Verwendung von Cookies und Widerspruchslösung

Um unser Web-Angebot nutzerfreundlicher und sicherer gestalten zu können, verwendet die Website der b.sonders GmbH eine gängige Methode: Cookies, also kleine Textdateien, werden von unserer aufgerufenen Website auf Ihrem anfordernden Endgerät in einem dafür vorgesehenen Verzeichnis, dem Browser-Cache, abgelegt. Die von unserer Website platzierten Cookies richten auf Ihrem Rechner, Smartphone, Tablet etc. keinen Schaden an und sie enthalten auch keine Viren und keine personenbezogenen Daten. Unsere Website nutzt (technisch bedingt) Funktionscookies aber garantiert keine Werbe-Cookies, keine sogenannten „Evercookies“ und erst recht keine nichtlöschbaren Cookie-Nachfolger (Canvas Fingerprinting). Die von unserer Website verwendeten Cookies lassen sich ohne Probleme aus dem Browser-Cache, dem Puffer-Speicher des Webbrowsers, löschen; zudem können Sie deren Speicherung jederzeit durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Bei einer Deaktivierung von Cookies wird allerdings die Benutzerfreundlichkeit dieser Website mehr oder minder eingeschränkt sein.

Webtracking-Verfahren (Reichweitenmessung)

Analyse-Programme und andere Techniken zur Auswertung Ihres Nutzungsverhaltens werden auf unserer Website nicht eingesetzt.

Sichere Datenübertragung

Als Transportverschlüsselung bieten wir für unseren Webauftritt die HTTPS-geschützte Kommunikation zwischen Clients und dem von uns genutzten Server; eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass in der Adresszeile Ihres Browsers „https://“ oder ein Schloss-Symbol vor unserer Domain erscheint.

Auskunftsrecht und andere Betroffenenrechte nach Art. 15 ff DSGVO

Auf Anforderung teilen wir Ihnen schriftlich entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche persönlichen Daten über Sie bei uns gespeichert sind. Neben dem Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO) haben Sie ggf. als betroffene Person folgende weitere Rechte:

  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
  • Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 f. DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • In all diesen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an:

    b.sonders GmbH
    Britta Frankenhauser
    Am Scheidt 31
    40629 Düsseldorf
    Deutschland
    Tel.: 0211 92967770
    E-Mail: info@b-sonders.com

    Wir werden Ihren rechtmäßigen Auskunftsansprüchen – nach der uns vorgeschriebenen sorgfältigen Prüfung der Rechtmäßigkeit – im Laufe eines Monats nach Eingang des Antrags entsprechen. Falls Sie der Meinung sein sollten, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, haben Sie auch das Recht, sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW (LDI NRW), Postanschrift: Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: +49 211 38424-0, Web: https://www.ldi.nrw.de) zu beschweren.

    Links zu Webseiten anderer Anbieter

    Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die derzeit gültigen Datenschutzbestimmungen einhalten.

    Schlusshinweis

    Der Nutzung von auf unserer Internetseite veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht eigens angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit explizit widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.